3. Fastenwoche

Ziel 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.

 

Mehrmals pro Woche Fleisch, Fisch, tropisches Obst, Gemüse und Fast Food bekommen viele Menschen nie in ihrem Leben zu Gesicht, denn jeder neunte Mensch auf der Erde hungert. Jeder vierte Mensch leidet sogar nicht nur ständig an Hunger, sondern auch dauerhaft an einem Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen.

Besonders Kinder sind vom Hunger betroffen. Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind, weil es nicht genug zu essen hat. Mangelernährung schränkt Kinder in ihrem körperlichen Wachstum und ihrer geistigen Entwicklung ein. Sie können weniger lernen und sich schlecht konzentrieren. Der Hunger hindert Kinder daran an der Schule teilzunehmen und später arbeiten zu können.

"Die Weltlandwirtschaft könnte problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren. Das heißt, ein Kind, das heute an Hunger stirbt, wird ermordet."
Jean Ziegler, ehemaliger UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung

 

Diesen Text und weitere Informationen finden Sie unter: www.17ziele.de



Aktionen im Ortsverein

Food-Sharing

Viel zu viele Lebensmittel landen in Müll, während andere Menschen - auch in Deutschland - nicht genügend zu essen haben. Planen Sie eine gemeinsame Aktion mit Food-Sharing und richten Sie eine eigene Verteilstation in Ihrem Ortsverein ein, um mehr Essen zu retten.

Kontakt und Informationen zu Food-Sharing finden Sie hier.

Gemeinschaftsgarten

Regionale und frische Lebensmittel schmecken nicht nur gut, sondern helfen auch die Lebensmittelversorgung vor Ort sicherzustellen. Legen Sie einen Gemeinschaftsgarten mit Ihrem Ortsverein an. Schauen Sie sich um: gibt es eine städtische Fläche, die Sie nutzen können? Können Sie mit einem landwirtschaftlichen Betrieb zusammen arbeiten? Haben Landfrauen aus Ihrem Ortsverein Gärten, die sie (tlw.) zur Verfügung stellen würden? Lassen Sie die kreativen Ideen wachsen.

Ernährungsbildung im LFV Hessen

In Deutschland ist vor allem eine Ernährung, die zwar hochkalorisch, aber mangelhaft an Nährstoffen ist problematisch. Engagieren Sie sich in der Ernährungsbildung beim LFV Hessen. Werden Sie Multiplikatorin für "Klimabewusste Ernährungsbildung für Kinder" oder "Ernährungsfachfrau" und vermitteln Sie in Schulen und außerschulsichen Lernorten für Klein und Groß, wie einfach und lecker eine gesundheitsförderliche und nachhaltige Ernährung sein kann.

Die nächsten Konzeptschulungen finden im Juni 2024 statt.

Mehr Informationen zum Projekt "Klimabewusste Ernährungsbildung für Kinder" finden Sie hier.



Digitaler Wochenimpuls

Seien Sie dabei! 

 

Donnerstag, den 29.02.2024 um 19.00 Uhr - Ziel 2 Kein Hunger

Zu Gast: Prof. (em.) Dr. Hans Konrad Biesalski, Ernährungsmediziner, zum Thema Ernährungsarmut.

 

Zur Buchung hier entlang: Termine


Impressum

Arbeitskreis Weiterbildung im

Landfrauenverband Hessen e.V.

Taunusstr. 151

61381 Friedrichsdorf

 

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Ursula Pöhlig, Claudia Storch und Helga Schmidt

 

Vereinsregistereintrag

Amtsgericht Bad Homburg

unter der Registernummer 704

 

Inhaltlich Verantwortlich:

Carola Biaesch
Landesgeschäftsführerin

 

Konzept und Design: Julia Rohr

Landfrauenverband Hessen e.V.

Taunusstr. 151

61381 Friedrichsdorf

 

EMail:
info@Landfrauen-hessen.de

Internet:
www.landfrauen-hessen.de

 

Kontaktformular

Telefon:  0 61 72  /  7 70 73